Unsere Klinik > Stationäre Patienten

Stationäre Patienten

Um Ihnen vor einer geplanten stationären Behandlung einige Informationen über den Ablauf Ihres Aufenthaltes geben zu können, möchten wir im Folgenden kurz über die Organisation des stationären Aufenthaltes informieren:

Die stationäre Aufnahme erfolgt am Operationstag, ggf. auch einen Tag vorher. Vor der Operation stehen eine Reihe notwendiger Untersuchungen und Gespräche an, um Ihre Therapie planen zu können. Neben dem Pflegeteam der Station werden Sie den Narkosearzt, den Stationsarzt und zuständigen Oberarzt kennen lernen. Gegen 14:00 Uhr werden Sie dem OP-Oberarzt vorgestellt, der die OP-Indikation bestätigt und letzte Fragen zur anstehenden Therapie beantworten kann. Am Nachmittag wird sich der Operateur, der für Ihre OP eingeteilt ist, bei Ihnen vorstellen.
Je nach Größe des operativen Eingriffes ist postoperativ eine stationäre Behandlung und Überwachung notwendig. Hier werden Sie vom Operateur und den Stationsärzten betreut.

Die Klinik ist täglich 24 Stunden von ärztlicher Seite besetzt. Nachts und am Wochenende betreut ein diensthabender Arzt die stationären Patienten und Notfälle aus dem ambulanten Bereich.

Bei Entlassung erhalten Sie einen Brief für Ihren niedergelassenen HNO-Arzt. Diesem ist die Diagnose, die durchgeführte Therapie und das weitere Procedere zu entnehmen.
Sollte eine poststationäre Weiterbehandlung in unserm Hause durchgeführt werden, erfolgt diese in der Regel in unserer Ambulanz.

Wir wünschen Ihnen eine angenehmen stationären Aufenthalt in unserer Klinik und eine schnelle Genesung!

Im Namen des gesamten Teams der HNO Klinik!