Leistungsspektrum > Operative Therapie > Organ- und funktionserhaltende Tumortherapie

Organ- und funktionserhaltende Tumortherapie

Für die Organ- und funktionserhaltende Tumortherapie stehen modernste Technologien zur Verfügung.  Schonende Verfahren werden bei kleinen, rekonstruktive Verfahren bei großen Tumorentfernungen eingesetzt.  Durch die Laserchirurgie lässt sich oft eine äußere Schnittführung vermeiden. 
Plastisch rekonstruktive Operationen vermögen Gewebe zu ersetzen, das krankhaft war.  Besonders geeignet ist in der Kopf-, Halschirurgie unter anderem der so genannte Radialis- oder Unterarmlappen.  Er kann Gewebe vom Unterarm für die Wiederherstellungschirurgie im Kopf-, Hals- und Gesicht spenden.

Tumor-Nachsorge
Nach durchgeführter Tumortherapie erfolgen regelmäßige Kontrollen in unserer Nachsorgesprechstunde.  Diese ergänzt die weiterhin bestehende Betreuung durch den Facharzt. Die von Herrn Oberarzt Dr. Probst durchgeführte wöchentliche Terminsprechstunde wird zusätzlich von Frau Dr. Marek betreut, die unter anderem bei seelischer Belastung hilft.